Wehrlos

von Elena Sender (Titel der Originalausgabe „Le sang des dauphins noirs“)

Rachel Karlsen ist eine Umweltaktivistin. Bei einer Aktion erhält sie eine SMS. Ihr Sohn, seit seiner Geburt gelähmt, kann seine Beine bewegen. Doch dieser positiven SMS folgt eine zweite mit einer Warnung. Rachels Leben sei in Gefahr. Da sie öfters solche Warnungen erhält, nimmt sie diese nicht ernst. Ein Fehler, denn ihr Schlauchboot explodiert. Weiterlesen „Wehrlos“

Werbeanzeigen

Der Kuss der Schmetterlinge

von Victoria Lundt

Amelie Kindler reist mit Mutter und Schwester Helene 1908 von Berlin nach Tsingtau. Ihr Vater und Bruder haben dort einen Import/Exporthandel. Da im fernen China auch ein Mangel an Frauen aus Europa herrscht, hoffen die Eltern auch auf gute Partien für ihre Kinder. Weiterlesen „Der Kuss der Schmetterlinge“

Die Pfauenschwestern

von Barbara Kingsolver (Titel der Originalausgabe: „Animal Dreams“)

Jahre, nachdem Codi ihre Heimatstadt Grace in Arizona verlassen hat, kehrt sie zurück. Ihr Vater Doc Homer ist an Alzheimer erkrankt und braucht Hilfe. Das Verhältnis zu ihrem Vater ist nicht das Innigste, und Codi hat nicht gerade schöne Erinnerungen an ihre Zeit in Grace. Jetzt unterrichtet Codi an der High School. Sie wird von der Dorfgemeinschaft aufgenommen und ist auch gar nicht die Außenseiterin, für die sie sich und ihre Schwester Hallie gehalten hatte. Hallie hat es nach Nicaragua verschlagen. Sie steht mit Codi im Briefverkehr und erzählt in den Briefen aus dem Alltag dort. Weiterlesen „Die Pfauenschwestern“