Eine Zugfahrt ins Glück

von Miranda J. Fox

Mit 25 Jahren und einem von der Mutter gewollten Jurastudium kehrt Sophia ihrem Elternhaus den Rücken. Sie will in Berlin als Sekretärin arbeiten. Mehrere Stunden Zugfahrt liegen vor ihr, doch ihr Platz ist durch einen Buchungsfehler doppelt vergeben worden. Nur in dem Abteil eines Geschäftsmannes, welches er eigentlich für sich alleine gebucht hatte, findet sie noch einen Platz. Weiterlesen „Eine Zugfahrt ins Glück“

Die Nacht des Zorns

von Fred Vargas (Titel der Originalausgabe: „L’Armée furieuse“)

Kommissar Adamsberg verschlägt es diesmal in die Normandie. Der Legende nach kündigt dort das „Wütende Heer“ vier Todesfälle an, wenn es einem Menschen erscheint. Im „Wütenden Heer“ befinden sich drei Personen, die dem „Sehenden“ bekannt sind, und eine unbekannte Person. Es ist Lina, die das „Wütende Heer“ gesehen hat und somit weiß, welche drei Personen bald sterben werden. Weiterlesen „Die Nacht des Zorns“

Das Lied der Stare nach dem Frost

von Gisa Klönne

Die Bar-Pianistin Rixa arbeitet auf einem Schiff, als sie die Nachricht erreicht, dass ihre Mutter gestorben ist. Jahre, nachdem ihr Bruder Ivo bei einem Unfall gestorben ist, verunglückt ihre Mutter an fast der gleichen Stelle. Rixa hält das nicht für einen Zufall und sucht nach einer Erklärung. Beide sind in Mecklenburg verunglückt. Rixa ist gemeinsam mit ihren Brüdern Alex und Ivo zwar im Westen aufgewachsen, aber die Großeltern lebten in der damaligen DDR, und so war die Familie aus dem Westen oft zu Besuch. Rixa erinnert sich an diese Kindheit und an ihre Erlebnisse bei den Großeltern. Weiterlesen „Das Lied der Stare nach dem Frost“