Das Erbe von Carreg Cottage

von Constanze Wilken

rezension

Lili erbt ein altes Pilgerhaus auf der Halbinsel Llyn in Nordwales. Der unbekannte Erblasser möchte, dass sie das renovierungsbedürftige Haus wieder zu einer Pilgerraststätte aufbaut. Genug Geld hat er ihr dazu hinterlassen, wie der Anwalt Lili erläutert. Jedoch scheint nicht jeder über Lilis Anwesenheit erfreut zu sein.

Ein zweiter Handlungsstrang spielt im Jahr 614. Lileas – später Meara genannt – ist eine Heilerin und die Tochter eines Druiden. Es ist eine gefährliche Zeit, denn der alte Glaube wird nach und nach vom Christentum verdrängt.

Weiterlesen „Das Erbe von Carreg Cottage“

Advertisements

Das letzte Einhorn und Zwei Herzen

von Peter S. Beagle (Originaltitel: The last Unicorn/Two Hearts – Übersetzung: Jürgen Schweier/Cornelia Holfelder-von der Tann)

rezension

„Das letzte Einhorn“ ist Kult und einfach zeitlos, wie auch die regelmäßigen Wiederholungen des Films im Fernsehen zeigen. Der Film ist sehr nah am Buch, so dass während des Lesens die bekannten Szenen im Kopf auftauchen. Weiterlesen „Das letzte Einhorn und Zwei Herzen“

Schwarzer Mann

von Daniel Holbe

rezension

Die Kommissare Sabine Kaufmann und Ralph Angersbach bekommen es mit einem seltsamen Fall zu tun. An einem alten Galgen wird eine Leiche gefunden. Sie hängt mit dem Kopf nach unten am Seil. Anfangs sieht alles nach einer Standardermittlung aus, doch je mehr von der Vergangenheit des Opfers enthüllt wird, desto komplizierter wird es – und der Täter hat sein Werk noch nicht vollendet. Weiterlesen „Schwarzer Mann“