Die Rückkehr

von Peter Georgas-Frey

ACHTUNG: Dieser Roman ist die Fortsetzung von „Die Heimkehr“. Die Geschichte geht dort weiter, wo „Die Heimkehr“ geendet hat.

20180728 cover rückkehrGAIA ist zerstört, und die meisten Aurumer sind wieder auf ihrem Heimatplaneten. Chronos und Apate wurden von den Menschen festgenommen. Apates Bruder Wodan findet einen Weg zur Erde und möchte seine Schwester von dort retten. Während diese in China festgehalten wird, ist Chronos in einem amerikanischen Hochsicherheitsgefängnis. Karl und Dana haben sich an einen ruhigen Ort zurückgezogen. Doch dann steht ein Fremder vor ihrer Tür und erzählt ihnen eine unglaubliche Geschichte.

Dieser spannende Roman erzählt die Geschehnisse nach der Zerstörung von GAIA weiter. Nach abenteuerlichen Fluchten aus ihren Gefängnissen sind Chronos und Apate getrennt voneinander unterwegs. Gut ausgearbeitete Figuren machen das Lesen zum Vergnügen. Neben den bekannten Charakteren aus „Die Heimkehr“ kommt eine Organisation immer mehr in das Blickfeld des Lesers. Deren Machtanspruch wird im dritten Teil der Reihe im Focus stehen.

Als Leser fiebert man mit, ob die beiden Aurumer die Jagd auf sie überstehen werden. Die Seiten fliegen nur so dahin, und ich mochte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Verwirrung durch die Vermischung von irdischen und aurumischen Namen, welche im ersten Teil etwas störte, gibt es hier nicht mehr. Es ist direkt erkennbar, wer was sagt oder macht. Dadurch liest sich das Buch sehr gut.

Autor Peter Georgas-Frey hat mit„Die Rückkehr“ eine gelungene Fortsetzung von „Die Heimkehr“ geschrieben. Die Bücher sollten in der entsprechenden Reihenfolge gelesen werden. Auf Teil 3 „Projekt Epilog“ bin ich schon sehr gespannt.

Ich danke dem Autor Peter Georgas-Frey für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars.

Der Roman hat 462 Seiten (ISBN: 9781537075518) und ist über die bekannten Online-Plattformen zu beziehen.

5 von 5 Schmetterlingen
5 von 5 Schmetterlingen

Bereits gelesen:
» Die Heimkehr

Advertisements

Ein Gedanke zu „Die Rückkehr“

Kommentare sind geschlossen.