Ich schweige für dich

von Harlan Coben (Originaltitel: „The Stranger“ / Übersetzung: Gunner Kwisinski)

20180727 rezension

Adam Price führt gemeinsam mit seiner Frau Corinne und zwei Söhnen ein ruhiges Familienleben. Doch das Glück bekommt einen Riss, als ein Fremder Adam mitteilt, dass Corinne ein Geheimnis habe. Kurz darauf verschwindet Corinne spurlos. Adams Suche nach ihr führt ihn zu Verstrickungen, die er sich nie hätte vorstellen können.

Der Roman beginnt mit Adams Konflikt, Corinne auf ihr Geheimnis anzusprechen oder nicht. Mit dem Verschwinden von Corinne nimmt die Geschichte an Fahrt auf. Stück für Stück zeigt sich, was den Fremden und seine Gruppe antreibt, Geheimnisse zu enthüllen. Corinne bleibt während dieser Zeit verschwunden, und Adam weiterhin auf der Suche nach ihr.

Gegen Ende des Buches überschlagen sich die Ereignisse, und es kommt zu einigen Wendungen. Die langsam aufgekommene Spannung erreicht ihren Höhepunkt in einem interessanten Finale. Die Hauptfigur Adam ist sehr gut ausgearbeitet. Alle anderen Figuren wirken dagegen etwas blasser. Zu ihnen fehlte mir auch der Zugang. Da Adam im Mittelpunkt der Geschichte steht, ist das kein großes Manko.

„Ich schweige für dich“ ist ein guter Thriller mit Einblicken, was das Schicksal aus Menschen machen kann. Ich kann das Buch jedem Fan des Genres empfehlen. Aber es ist auch gut für Einsteiger geeignet, die noch keinen Thriller gelesen haben. In der Geschichte wird kaum Blut vergossen, es ist das Zwischenmenschliche, was den „Thrill“ ausmacht.

Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 416
5. Auflage (2016)
ISBN: 978-3-442-20504-2

4 von 5 Schmetterlingen
4 von 5 Schmetterlingen

 

Advertisements