Vom Geschlechtsverkehr mit Verwandten ist daher abzuraten

von Winfried Schabe

20180727 rezensionAls Jurist weiß Autor Winfried Schwabe von Interessantem und Kuriosem aus dem Gerichtssaal zu berichten. Dabei kann der Leser abwechselnd schmunzeln oder den Kopf schütteln. Denn mit welchen Anliegen sich unsere Gerichte herumschlagen oder -plagen müssen, ist schon absurd. Aber manchmal ist es auch die Argumentation eines Gerichtes, der man nicht ganz folgen kann.

Wie lange darf ein Mitarbeiter auf der Toilette „verweilen“? Wie lange darf ein Überholen auf einer deutschen Autobahn dauern? Wie ist das mit Schnarchgeräuschen aus der Nachbarwohnung? Urteile zu diesen und anderen Fragen beantwortet der Autor kurz und knackig. Die jeweilige Urteilsquelle steht direkt am Ende des jeweiligen „Falls“ und kann so jederzeit nachgelesen werden.

Unterschiedliche Rechtsbereiche wechseln sich ab, so kommt keine Eintönigkeit beim Lesen auf. Manchmal hat man das Gefühl, mit dem Autor an einem Tisch zu sitzen und seinen Ausführungen zu lauschen.

Ich kann dieses Buch als Geschenk zum bestandenen Jurastudium empfehlen. Aber auch andere Leser werden ihre Freude haben.

Verlag: DUMONT Verlag
Originalausgabe April 2012
Seiten: 204
ISBN: 978-3-8321-6180-4

3 von 5 Schmetterlingen
3 von 5 Schmetterlingen