Asian Princess

von Thomas Einsingbach

20190310 cover princess
© mitteldeutscher verlag

Die thailändische Milliardärstochter Suwannee ist verschwunden. Der Ex-FBI-Agent William LaRouche ist ein erfolgreicher Privatermittler in New York und wird von Suwannees Vater beauftragt, herauszufinden, was seiner Tochter in Heidelberg zugestoßen ist. Williams Mutter stammt aus der Gegend, und so lernt er während seiner Ermittlungen gleichzeitig seine deutsche Verwandtschaft kennen.

„Asian Princess“ ist der zweite Roman mit William LaRouche. Im Gegensatz zum ersten Buch „Bangkok Rhapsody“ fehlt es diesmal an Tiefe, dabei ist die Geschichte interessant. Die Charaktere sind oberflächlich und haben mich emotional nicht erreicht. Die Weiterentwicklung von William ist jedoch deutlich sichtbar.

Das Buch ist wie sein Vorgänger in ruhiger Sprache verfasst. Die Verbrecher und Opfer erhalten nur den unbedingt nötigen Raum, so dass sich jeder Leser seine eigenen Details hinzudenken kann. Somit dürfte jeder Leser seine ganz eigene „Thrill-Erfahrung“ haben. Spannungsmäßig ist die Geschichte auf einem gleichmäßigen Niveau, ohne große Höhen und Tiefen aufzuweisen. Trotzdem liest sich der Roman schnell.

Bereits früh hatte ich den Verdacht, wer der Täter sein könnte. Möglich, dass mir dies auch etwas die Spannung genommen hat, denn für mich gab es keine unerwarteten Wendungen. Mit „Asian Princess“ hat Thomas Einsingbach einen durchschnittlichen Roman geschaffen. Für meinen Geschmack fehlte diesmal der Thriller-Faktor, mit dem „Bangkok Rhapsody“ noch überzeugen konnte.

Auch, wenn das Buch nicht mit seinem Vorgänger mithalten kann, ist die Geschichte selbst gut gemacht und als Fortsetzung ganz passabel. Die Romanreihe sollte in der entsprechenden Reihenfolge gelesen werden, auch wenn die Fälle selbst abgeschlossen sind.

Ich danke der mdv Mitteldeutscher Verlag GmbH für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars.

Der Roman von Thomas Einsingbach hat 296 Seiten (ISBN: 978-3-95462-805-6) und ist über die bekannten Online-Plattformen und den örtlichen Buchhandel zu beziehen.

3 von 5 Schmetterlingen
3 von 5 Schmetterlingen

Bereits gelesen:
» Bangkok Rhapsody

Werbeanzeigen