Faith – Erwacht

von J. K. Bloom

ACHTUNG – GARANTIERT MIT SPOILERN – Fortsetzung von „Faith – Seelenlos“

20180727 rezension
Neun lange Monate lag Faith in ihrem Somnus. Tristans Kugel schaffte es nicht, sie zu töten. Ihr geliebter Lie jedoch befindet sich in einer OAS-Festung im Süden Englands. Faith macht sich auf den Weg, ihn aus Tristans Fängen zu befreien. Doch nicht nur Lies Schicksal liegt in ihrer Hand, das Schicksal der gesamten Welt steht auf dem Spiel.

Ein wunderbarer zweiter Teil von Faiths Geschichte. Der Leser wird direkt ins Geschehen geworfen, denn einen Rückblick gibt es nicht. Die Figuren entwickeln sich alle weiter, und die ein oder andere Überraschung wartet auf den Leser. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, trotzdem fand ich diesmal nicht den gleichen Zugang wie bei „Faith – Seelenlos“.

J.K. Bloom hat einen guten Schreibstil, und die Seiten fliegen nur so dahin. Allerdings gibt es meiner Meinung nach ein paar kleinere Logikfehler bzw. Merkwürdigkeiten. Als Beispiel sei hier der Zug genannt, der seit 500 Jahren seine Strecke abfährt. Sind in all der Zeit nicht mal ein Baum oder andere Dinge auf die Gleise gefallen? Da es sich hier um eine Fantasy-Geschichte handelt, lassen sich diese kleinen Fehler verschmerzen, denn in der Fantasie ist alles möglich.

Leider fehlte in diesem Teil die große Romantik zwischen Lie und Faith aus dem ersten Teil. Manchmal bekam ich den Eindruck, sie hätten ihren Beziehungsstatus auf „gute Freunde“ geändert. Erst am Ende ist wieder etwas von der alten Leidenschaft zu spüren.

„Faith – erwacht“ ist eine gelungene Fortsetzung und gleichzeitiger Abschluss der Faith-Diologie. Diese sollte in der entsprechenden Reihenfolge – am Besten direkt hintereinander – gelesen werden.

Verlag: Eisermann Verlag
Seiten: 320
Taschenbuchausgabe 1. Auflage 03/2019
ISBN: 978-3-96173-066-7

4 von 5 Schmetterlingen
4 von 5 Schmetterlingen

Bereits gelesen:
» Faith – seelenlos

Werbeanzeigen