Auf dem falschen Dampfer kommt man auch ans Ziel

von Dorothea Böhme

20180727 rezensionDie drei Schwestern Juliane, Ricarda und Trixie hatten aufgrund eines großen Streites seit fünf Jahren keinen Kontakt mehr. In Julianes Leben ist einiges passiert, und sie hat viel nachgedacht. Sie möchte daher mit ihren Schwestern eine Flusskreuzfahrt machen. Tatsächlich schafft Juliane es, dass Ricarda und Trixie zum Schiff kommen und mitfahren.

Doch ihre Konflikte sind nicht so einfach aus der Welt zu schaffen, und so bleibt es nicht aus, dass sich die Schwestern auch auf dem Schiff streiten, was den anderen Reisenden nicht verborgen bleibt. Hinzu kommt noch, dass sich der Kapitän sehr merkwürdig verhält. Zu allen (Un-)Zeiten fordert er die Passagiere zu einer Rettungsübung auf. Ist das nur eine Macke, oder steckt mehr dahinter?

Autorin Dorothea Böhme hat ein humorvolles Buch geschrieben. Trotz der vielen Konflikte der Schwestern untereinander und mit den Passagieren ist es eine leichte Geschichte mit gut ausgearbeiteten Figuren. Jede hat mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen. Dies gilt auch für die Nebenfiguren.

Eine lockere Geschichte, welche sich gut liest, wartet hier auf ihren Leser. Tiefgang darf dieser jedoch nicht erwarten, es bleibt vieles an der Oberfläche. Das Buch ist ideal als Lesestoff für den Urlaub.

Verlag: Blanvalet Verlag
Seiten: 300
Originalausgabe Juli 2015
ISBN: 978-3-7341-0075-8

3 von 5 Schmetterlingen
3 von 5 Schmetterlingen

 

Werbeanzeigen