Die Lavendelschlacht

von Michaela Thewes

20180727 rezensionSeit sechs Jahren leben Annette und Thomas in einer glücklichen Beziehung – glaubt Annette jedenfalls. Da Thomas ihr noch keinen Heiratsantrag gemacht hat, will sie dies nun übernehmen. Doch Thomas möchte nicht heiraten, und als Annette ihn mit einer anderen Frau sieht, ist die Trennung beschlossene Sache. Beide wollen jedoch in ihrer liebevoll hergerichteten Wohnung bleiben und versuchen mit allen Mitteln, den Partner zu vertreiben.

Eine nette und humorvolle Geschichte erwartet hier den Leser. Mehr leider nicht. Beide Partner lassen sich zwar viele Gemeinheiten einfallen, aber zu mehr als einem Schmunzeln hat es bei mir nicht gereicht. Es war wie ein Ping-Pong-Spiel, welches mit der Zeit ermüdend wurde.

Die Charaktere bleiben oberflächlich, und ich bekam bis zum Ende keine emotionale Verbindung zu den Figuren. Echte Spannung kommt nicht auf, und das Ende ist, nett ausgedrückt, für mich zu vorhersehbar. Allerdings hat die Autorin einen angenehmen Schreibstil, und das Buch liest sich gut.

„Die Lavendelschlacht“ ist ein nettes Buch für zwischendurch, welches keine hohen Ansprüche an seine Leser stellt.

Verlag: Edition nova
Seiten: 256
ISBN: 9783596156702

3 von 5 Schmetterlingen
3 von 5 Schmetterlingen

 

Werbeanzeigen