Wie heiß ist das denn? – (K)ein Liebesroman

von Ellen Berg

20180727 rezensionBea ist 44 Jahre alt, als sie die ersten Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen bei sich registriert. Als sich der Versöhnungssex mit ihrem Freund als Abschied und somit das letzte Mal entpuppt, hat sie von Männern genug und nimmt sich eine Männerauszeit. Was nicht so einfach ist, da ihre 19-jährige Tochter und ihre Mutter plötzlich beide Partner in Beas Alter haben, was dieser nicht gefällt. Denn der eine ist für die Tochter zu alt, der andere für die Mutter zu jung – ihrer Meinung nach. Zu all dem Chaos tritt auch noch Theo in ihr Leben. Aber mit einem schwulen Freund verstößt man ja nicht gegen eine Männerauszeit, oder?

Die gut ausgearbeiteten Figuren bleiben zumeist leider eher oberflächlich, mehr Tiefe hätten hier nicht geschadet. Die Geschichte hat nette, oft voraussehbare Wendungen. Wer bereits Romane von Ellen Berg gelesen hat, wird auf alte Bekannte treffen. Diese spielen aber nur kurz und am Rande eine Rolle, so dass der Leser sie nicht kennen muss, um dieser Geschichte zu folgen. Es ist aber ein nettes Gimmick, Figuren aus anderen Romanen mitspielen zu lassen.

Im Roman gibt es auch wieder viel zwischen den Zeilen zu lesen. Kleine Botschaften, um das Leben nicht so schwer zu nehmen, sind oft zu finden. Zudem gibt es schöne, romantische Zitate zu lesen. Fans von Ellen Berg werden nicht enttäuscht, denn es ist ein gutes Buch.

„Wie heiß ist das denn? – (K)ein Liebesroman“ ist im gewohnten Ellen-Berg-Stil geschrieben. Sie findet die passenden Worte, insbesondere liefert sie wieder eine humorvolle Auszeit vom Alltag.

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2.289 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 341
Verlag: Aufbau Digital
Auflage: 1 (15. Juni 2018)
ASIN: B077BQ5XXJ

3 von 5 Schmetterlingen
3 von 5 Schmetterlingen