Like

von Andrew Holland

20180727 rezensionJacks Tochter liegt mit Leukämie im Krankenhaus. Erst vor einem Jahr starb seine Frau bei einem Unfall. In dieser Zeit kommt es auch zu Tumulten, da sich das Gesundheitssystem gravierend geändert hat. Von diesen Tumulten ist auch das Krankenhaus betroffen, in dem Jacks Tochter liegt. Als er zu ihr möchte, ist sie verschwunden. Auf der Suche nach ihr stößt er auf eine interessante Geschichte, die viele Leben retten könnte.

Ursprünglich kaufte ich mir das Buch, weil ich mir aufgrund des Titels eine Geschichte vorgestellt hatte, in der nur noch die „Gefällt-mir“-Angaben in den Sozialen Medien zählen, wenn es um die Heilung von Krankheiten geht, und Jack als Vater alles in Bewegung setzt, diese für die Tochter zu erhalten. Doch die Geschichte entwickelt sich anders, und am Ende des Buches erklärt Autor Andrew Holland auch, warum dies so kam. Der Inhalt ist also anders als erwartet, aber nicht unbedingt schlechter.

Die Geschehnisse sind gut durchdacht und bauen passend aufeinander auf. Der Kürze des Buches ist es wohl geschuldet, dass die Figuren mir zu oberflächlich dargestellt waren. Weder konnte ich eine emotionale Beziehung aufbauen, noch habe ich sie zwischen den Charakteren gespürt.

Der Roman ist gut geschrieben, auch wenn ich mir unter „Thriller“ etwas anderes vorstelle. Das Buch liest sich schnell und hat eine leichte Spannungskurve, große Gänsehaut verursacht sie bei mir jedoch nicht.

Die Grundidee der Geschichte ist wunderbar und man kann nur hoffen, dass sich wenigstens ein Teil dieses Romans irgendwann einmal bewahrheiten wird. Vielleicht hätte man mit einem anderen Titel besser auf den Inhalt hindeuten können? Es ist ein gutes Buch für gemütliche Lesestunden.

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2.632 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 296 Seiten
ASIN: B07WNF35N9

3 von 5 Schmetterlingen
3 von 5 Schmetterlingen