Der Würger

von Salim Güler

20180727 rezensionNatalie möchte abends mit dem Bus nach Hause fahren. Was sie nicht ahnen kann ist, dass sie ihrem Mörder begegnen wird. Sie wird eines der Opfer des „Würgers“, der von den Kommissaren Nele Blum und Tom Hardt gejagt wird. Doch diese Jagd ist nicht einfach. Die einzigen Gemeinsamkeiten der Opfer sind ihr Alter und ihre Statur.

Ein spannendes Buch erwartet den Leser. Von Beginn an begleitet man den Würger und taucht tief in seine Gedanken und Weltbild ein. Die Kommissare Blum und Hardt treffen zum ersten Mal aufeinander und haben mit dem Würger ihren ersten Fall. Das Privatleben der beiden Kommissare spielt auch eine gewisse Rolle und wird sich mit Sicherheit weiterentwickeln.

Das Buch liest sich gut, und es fällt mir schwer, eine Rezension ohne Spoiler zu schreiben. Viele Wendungen geben der Geschichte immer wieder eine neue Richtung, und manchmal möchte man den Kommissaren Hinweise zukommen lassen, da man als Leser glaubt, ihnen ein wenig voraus zu sein.

„Der Würger“ ist der erste Teil einer Reihe mit dem Ermittlerduo Blum und Hardt. Er macht durchaus Lust auf mehr.

5 von 5 Schmetterlingen
5 von 5 Schmetterlingen