Der Totensucher

von Chris Karlden

20180727 rezensionVor zwei Jahren wurde die Tochter von Adrian Speer entführt. Nach dem Ende seiner Suspendierung wagt er einen Neuanfang in einer Abteilung für besonders grausame Gewaltverbrechen. Das Pikante an dem ersten Fall von Speer, seinem Partner und dem Ermittlerteam ist, dass eines der Opfer ein aktuelles Foto von Speers Tochter auf dem Handy hat.

Zu Beginn ist dieser Thriller, abgesehen von den Morden, etwas ruhig. Sowohl das neue Ermittlerteam als auch der Leser lernen sich näher kennen. So baut man früh eine emotionale Bindung, insbesondere zu Speer, auf. Diese begleitet den Leser durch die gesamte Geschichte, welche immer mehr Fahrt aufnimmt.

Die Spannung steigt an, und es folgt eine Wendung auf die andere. Irgendwann konnte ich meinen E-Book-Reader nicht mehr aus der Hand legen und verschlang diesen Thriller an einem Stück. Selbst nach Beendigung bleibt eine gewisse Anspannung erhalten.

Autor Chris Karlden versteht es, den Leser zu fesseln. Ein guter Schreibstil sorgt für ein angenehmes Lesegefühl. So liebe ich Thriller, und ich freue mich, bald die Fortsetzung zu lesen.

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 2.616 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 401 Seiten
ASIN: B072B947KC

5 von 5 Schmetterlingen
5 von 5 Schmetterlingen