Der Totenrächer

von Chris Karlden

20180727 rezensionHauptkommissar Speer und sein Partner Bogner ermitteln in zwei Todesfällen, die zuerst als Selbstmord gegolten haben. Vom inhaftierten Auftragskiller Hauser erhalten sie Hinweise, die zu dem Täter führen.

Mit „Der Totenrächer“ wird die Reihe um Speer und Bogner fortgesetzt. Zwar ist auch dieser Fall abgeschlossen, aber ich empfehle das Lesen der Bücher in der entsprechenden Reihenfolge.

Hier erwartet den Leser ein spannender Thriller, der sich inhaltlich etwas von seinen Vorgängern unterscheidet. Er geht eigene Wege und hat kaum noch Zusammenhänge mit den ersten beiden Teilen, was ideal für Quereinsteiger in die Reihe ist.

Der Schreibstil ist wie gewohnt gut und flüssig. Das Buch liest sich schnell. Die Charaktere entwickeln sich weiter. Insbesondere die von Speer und Bogner sind von Thriller zu Thriller interessant zu verfolgen. Die ein oder andere Wendung hält die Spannung aufrecht.

Die Reihe um Speer und Bogner bietet vieles, was sich der Thriller-Fan wünscht. Ich empfehle das Buch daher gerne weiter.

Format: Kindle Ausgabe
Dateigröße: 1.627 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 286 Seiten
ASIN: B0837YHMGX

4 von 5 Schmetterlingen
4 von 5 Schmetterlingen

Bereits gelesen:
» Der Totensucher
» Der Totensäer