Das begrabene Buch

20180727 rezension

von D.M. Pulley (Originaltitel: „The Buried Book“ // Übersetzung: Falko Löffler)

Im August 1952 fährt die Mutter den kleinen Jasper zur Farm seines Onkels. Danach verschwindet sie spurlos. Jasper versucht, mit dem Farmleben klarzukommen. Eines Tages findet er ein Tagebuch seiner Mutter. Er will das Rätsel ihres Verschwindens lösen und gerät dabei selbst in Gefahr. Weiterlesen „Das begrabene Buch“

Falsche Bilder – Echtes Geld

Der Fälschungscoup des Jahrhunderts und wer alles daran verdiente
von Stefan Koldehoff und Tobias Timm

20180727 rezensionRückentext: „Dieses Buch enthüllt, wie Wolfgang Beltracchi und seine Helfer über 25 Jahre selbst gemalte Bilder als Werke großer Meister verkaufen konnten – und wie ihnen eine Branche half, in der die Gewinnmargen so hoch sind, wie sonst nur im Waffenhandel oder bei der Prostitution“ Weiterlesen „Falsche Bilder – Echtes Geld“

Wie der Wind und das Meer

von Lilli Beck

20180727 rezensionNach einem Fliegerangriff auf München im April 1945 ist der elfjährige Paul auf sich alleine gestellt. Seine Familie hat den Angriff nicht überlebt. Da trifft er auf Sarah, die seiner Schwester zum Verwechseln ähnlich sieht. Beide sind alleine und schließen einen Pakt. Sie geben sich als Geschwister aus. Diese Lüge funktioniert, doch wird sie ihr zukünftiges Leben für immer beeinflussen. Weiterlesen „Wie der Wind und das Meer“