Lautloser Feind

von Andrew Holland

ACHTUNG: Dieser Roman ist Teil der Reihe um Howard Caspar und enthält Spoiler.

20180727 rezensionFBI-Agent Howard Caspar muss vor Gericht mit seinen Dämonen der Vergangenheit kämpfen. Es geht immerhin um nicht mehr als seine Reputation. Zur gleichen Zeit wird auf Kuba die Tochter eines US-Diplomaten verstümmelt aufgefunden und stirbt vor den Augen ihres Vaters. Als erneut eine Diplomaten-Tochter verschwindet, holt das Militär Howard nach Kuba.

Auf Kuba ist der Täter auf einem Rachefeldzug. Während die erste Tat geschieht, muss sich Howard Caspar als Zeuge in einem anderen Fall vor Gericht rechtfertigen. Dabei wird er von Alice heimgesucht, einer Verbrecherin, die in seinen Armen gestorben ist. Es dauert seine Zeit, bis Howard die Ermittlungen auf Kuba unterstützt.

Der Leser bekommt während dieser Zeit den Täter und sein Motiv präsentiert. Diesmal ist es kein Serienkiller, sondern eine Person, welche Rache nimmt. Unter diesem Hintergrundwissen leidet jedoch die Spannung etwas, welche ansonsten ein gutes Niveau erreicht.

Gefühlsmäßig liegt in diesem Teil der Howard-Caspar-Reihe der Fokus auf dem Privatleben des FBI-Agenten, und der Fall ist eher eine Nebensache. Wer die Reihe bis hierher verfolgt hat, empfindet diesen verlagerten Schwerpunkt wohl nicht als gravierend, denn auch dieser Teil der Geschichte sollte erzählt werden.

„Lautloser Feind“ ist eine gelungene Fortsetzung der Reihe. Aufgrund der Geschehnisse halte ich es für sinnvoll, die Bücher in der Reihenfolge zu lesen, auch wenn dieser Fall in sich abgeschlossen ist.

ASIN: B07QK1T168
Dateigröße: 4.917 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 302 Seiten

4 von 5 Schmetterlingen
4 von 5 Schmetterlingen

Bereits gelesen:
» Wie sehr willst Du leben?
» Wovon träumst du?
» Lass uns spielen
» Im Namen der Tochter
» Sie kamen nie zurück
» Highway des Todes
» Tödliches Misstrauen