Scharfe Hunde

von Nicole Förg

20180727 rezensionDie Kommissarinnen Irmi Mangold und Kathi Reindl bekommen es mit drei Morden zu tun. Alle Opfer starben an einer Eisenhutvergiftung. Während ihren Ermittlungen stürzt ein mit sehr jungen Hundewelpen beladener ungarischer LKW auf der Straße um.

Es ist ein interessanter Fall, der Ermittler und Leser mitnimmt in die Welt des illegalen Welpenhandels und dessen mafiosen Hintergründe. Hier wurde von Autorin Nicole Förg sehr gut recherchiert. Leider fehlte es der Geschichte bis fast vor dem Ende an Spannung.

Bei „Scharfe Hunde“ handelt es sich eher um einen gemütlichen Heimat-Krimi. Die Charaktere sind ausgearbeitet, bleiben an einigen Stellen jedoch für mich zu oberflächlich. Dies könnte daran liegen, dass dieses Buch der achte Teil einer Reihe ist. Eventuell erfährt man mehr über die Figuren in den vorherigen Bänden. Der Fall ist abgeschlossen, die Geschichte kann unabhängig der Reihe gelesen werden.

„Scharfe Hunde“ ist ein lockerer Krimi, der für entspannte Lesestunden sorgt.

Verlag: Piper Verlag GmbH
Seiten: 320
Auflage April 2018
ISBN: 978-3-492-31317-9

3 von 5 Schmetterlingen
3 von 5 Schmetterlingen