Sturm über Beauregard Abbey

von Elizabeth Edmondson (Originaltitel „Stone and Shadows“ // Übersetzung: Sonja Schumacher und Rita Seuß)

20180727 rezensionIn den alten Gemäuern eines schottischen Internats wird ein über 500 Jahre altes Buch entdeckt. Zuleika Rathbone ist Sprachwissenschaftlerin und findet darin ein interessantes Studienobjekt. Während Bauarbeiten wird auch noch eine Geige gefunden. Plötzlich geschehen merkwürdige Dinge. Was haben eine Geige und ein altes Lehrbuch für schwarze Magie damit zu tun?

Das Buchcover lässt eine typische Geschichte um ein Familiengeheimnis oder ähnlichem erwarten. Doch dem ist nicht so, was die Geschichte jedoch nicht weniger interessant erscheinen lässt.

Leider sind weder die Figuren noch das seltsame Geschehen gut ausgearbeitet. Meist wird das Geschehen nur angerissen, teilweise nur in den Nebensätzen erwähnt. Hier wäre mehr nötig gewesen, um eine leichte Gänsehaut – bei mir – zu erzeugen. Die Hauptfiguren sind einigermaßen ausgearbeitet, lassen jedoch oft an Tiefe vermissen. Die Geschichte liest sich dagegen gut und flüssig.

„Sturm über Beauregard Abbey“ bietet eine schöne Alternative zu den Romanen, welche sonst hinter solchen Covern zu finden sind. Die Geschichte hat durchaus Potenzial, welches leider nicht vollständig genutzt wurde. Insgesamt ist es ein Roman, der für einige gute Lesestunden sorgt.

Verlag: Rowohlt Taschenbuch
Seiten: 400
März 2013
ISBN: 978-3-499-25687-5

3 von 5 Schmetterlingen
3 von 5 Schmetterlingen