Ein Kater für zwei Herzen

von Liane Mars

20180727 rezensionIngenieur Lukas lebt für seine Arbeit. Seine Nachbarin Lina und ihr Leben ist dagegen Chaos pur. Lina hat neben dem Haus ihrer Tante Charly auch deren Kater „Picasso“ geerbt. Doch „Picasso“ führt ein Doppelleben. Als „Karlo“ lebt er nämlich auch bei Lukas. Eines Tages entdeckt Lina dieses Doppelleben, und ein wilder Kampf um den Kater entsteht. Sowohl Lukas als auch Lina sehen den Kater als den „ihren“ an. Dies soll der jeweils andere akzeptieren.

„Ein Kater für zwei Herzen“ ist ein wunderschöner Liebesroman. Als Leser lacht und weint man mit Lina und Lukas. Man gewinnt sowohl die beiden als auch „Picasso/Karlo“ schnell lieb. Zu Beginn erfährt der Leser vom Kater selbst, wie er zu Tante Charly kam und was er vorher alles erlebt hat. Danach wechseln sich die Perspektiven von Lina und Lukas ab. Beide Sichtweisen sind in der dritten Person geschrieben. Auch die Nebencharaktere sind gut ausgearbeitet. Man muss sie einfach gern haben.

Mit viel Humor und Feingefühl erzählt Autorin Liane Mars auch eine Geschichte, welche Mut machen kann, denn sowohl Lina als auch Lukas haben sich nach einer negativen Erfahrung von den Menschen zurückgezogen und wollen für sich alleine sein. Doch durch ihren, für den Leser äußerst witzigen Kampf um den Kater, müssen sie sich wieder auf andere Menschen einlassen.

Dieses Buch bietet eine wunderschöne Mischung aus verschiedenen Gefühlen. Mir hat es für einige Stunden ein wunderbares Kopfkino beschert, welches mit Herzklopfen, Lächeln und einer kleinen Träne geendet hat.

Verlag: MIRA Taschenbuch
Seiten: 304
1. Auflage August 2019
ISBN: 978-3-7457-0021-3

5 von 5 Schmetterlingen
5 von 5 Schmetterlingen