Exkarnation – Seelensterben

von Markus Heitz

Achtung, zweiter Teil einer Reihe, daher sind Spoiler unvermeidlich.

20180727 rezensionClaire, alias Lene, hat sich in ihrem neuen Leben eingerichtet, kommt jedoch nicht zur Ruhe. Sie sucht weiter nach Eric und Elena, und ein Mann ohne Gedächtnis macht Jagd auf die Seelenwanderer.

„Exkarnation – Seelensterben“ ist die Fortsetzung von „Exkarnation – Krieg der alten Seelen“. Jedoch konnte mich dieser Teil nicht so packen, wie es der erste geschafft hat. Es gibt mehrere Handlungsstränge, die sich bis zum großen Finale hin vereinigen. Allerdings sollte der Leser auch die anderen Thriller, nicht nur den ersten Teil der Duologie, gelesen haben, da die meisten Figuren und deren Geschichten in den anderen Büchern vorkommen. Als „Neu-Leser“ waren die Charaktere nicht immer eindeutig zuordenbar, was das Lesen etwas erschwerte.

Geschrieben ist der Fantasy-Thriller gut, und die Figuren sind entsprechend ausgearbeitet. Lene hat sich weiterentwickelt und kämpft mit der einen oder anderen Wendung genau wie der Leser. Bis zum Schluss bleibt die Spannung auf einem guten Niveau. Manches bleibt für mich ein Rätsel, da ich die anderen Romane mit den Hintergründen nicht kenne. Ob das Ende der Geschichte wirklich das Ende ist, bleibt offen. Ich empfehle das Buch bzw. die Duologie gerne weiter.

Verlag: Knaur Verlag
Seiten: 656
Vollständige Taschenbuchausgabe Januar 2017
ISBN: 978-3-426-51879-3

4 von 5 Schmetterlingen
4 von 5 Schmetterlingen

Bereits gelesen:
» Exkarnation – Krieg der alten Seelen