Der Fluch der sechs Prinzessinnen – Märchenkrone

von Regina Meißner

ACHTUNG SPOILER – letzter Teil der Reihe

20180727 rezensionNachdem sich die Prinzessinnen durch das Lösen ihrer jeweiligen Rätsel von der bösen Hexe befreien konnten, feiern sie gemeinsam Weihnachten. Die jüngste Prinzessin findet unter dem Tannenbaum ein besonderes Geschenk: einen Nussknacker, welcher lebendig wird. Damit ist klar, die böse Hexe hat es immer noch auf die Prinzessinnen abgesehen.

Bereits nach dem Lesen der ersten Sätze ist man wieder in dieser zauberhaften Welt eingetaucht. Regina Meißner schafft es immer wieder, bekannte Märchen und Figuren in ein eigenständiges Werk zu verwandeln. Die Charaktere sind alle gut ausgearbeitet, und die Geschichte ist fortlaufend aus den Blickwinkeln der einzelnen Schwestern geschrieben.

Das Buch liest sich gut und schnell. Es ist eine wundervolle Auszeit vom Alltag. Dabei lässt es den Leser mit einigen ungeklärten Fragen zurück. An diesen Stellen muss jeder Leser für sich überlegen, wie es wohl weitergehen könnte. Wie die Autorin im Nachwort schreibt, ist dies durchaus gewollt und gewünscht.

„Märchenkrone – Der Fluch der sechs Prinzessinnen“ ist der finale Teil der Prinzessinnen-Saga von Regina Meißner. Er ist gelungen und bildet einen schönen Abschluss der Reihe.

Verlag: Sternensand Verlag
Seiten: 528
1. Auflage Dezember 2019
ISBN: 978-3-03896-104-8

4 von 5 Schmetterlingen
4 von 5 Schmetterlingen

Bereits gelesen:
» Schwanenfeuer
» Blütenzauber
» Diamantkäfig
» Eispalast