Im Netz des Todes

von Leslie Parrish (Originaltitel: „Pitch Black“ // Übersetzung: Heide Franck)

20180727 rezensionEr lockt leichtgläubige Opfer in eine tödliche Falle. Die Polizei nennt ihn „Professor“. Profiler Alec Lambert ist ihm auf den Fersen, doch der Killer kann weitermorden. Alec bekommt Unterstützung durch die Computerexpertin Samantha Dalton. Schon bald gerät sie in den Blick des gesuchten Psychopathen.

„Im Netz des Todes“ ist ein von Beginn an spannender Thriller, welcher durch geschickte Wendungen selbst abgehärtete Fans des Genres zu überraschen weiß. Autorin Leslie Parrish versteht es geschickt, die Nerven des Lesers zu kitzeln und die Spannung immer höher zu treiben.

Die Figuren sind von Beginn an sympathisch. Jedes Teammitglied bringt dabei seine eigene Vergangenheit mit, welche den Leser so emotional näher an die Charaktere heranführt. Als Leser begleitet man das Team bei seinen Ermittlungen und ahnt bis zum großen Finale nicht, wer der „Professor“ ist. Kaum war ich in die Geschichte eingetaucht, habe ich ein geniales Kopfkino erlebt.

„Im Netz des Todes“ ist das zweite Buch einer Reihe um die Black CATs. Dies habe ich beim Lesen kaum gemerkt. Allerdings kommen wichtige Geschehnisse aus dem vorherigen Teil zur Sprache, welches dessen Spannung schmälern könnte. Ich empfehle daher das Lesen in der entsprechenden Reihenfolge.

Verlag: LYX
Seiten: 448
Deutschsprachige Erstausgabe September 2011
ISBN: 978-3-8025-8376-6

5 von 5 Schmetterlingen
5 von 5 Schmetterlingen
%d Bloggern gefällt das: