Das Schattenhaus

von Mascha Vassena

20180727 rezensionAnna hat von ihrer Mutter eine alte Villa im Tessin geerbt. Bei ihrer Ankunft stellt sie fest, dass das Dachgeschoss der Villa von einer alten Dame bewohnt wird. Welches Geheimnis verbindet sie mit der Villa?

Nach fünfzehn Jahren kehrt Anna auf ihre Heimatinsel zurück und muss sich ihrer Vergangenheit stellen. Gemeinsam mit ihrer Tochter, welche von Annas Mutter großgezogen wurde, fährt Anna ins Tessin zur Villa. Im zweiten Zeitstrang lernt man Charlotte in den 1960er Jahren kennen. Ihr Leben wird eine dramatische Wendung nehmen. Leider fehlt der Geschichte wirkliche Spannung.

Bei einem Familiengeheimnis-Roman möchte ich auch ein spannendes, geheimnisvolles Rätsel dabei haben. „Das Schattenhaus“ ist eine interessante Geschichte mit Figuren, welche gerne etwas tiefer ausgearbeitet sein könnten. Emotional hat mich der Roman kaum gepackt. Der Schreibstil ist gut, und das Buch liest sich flüssig. Es ist für mich zwar kein „Genre-Highlight“, aber ein schöner Zeitvertreib gewesen.

ASIN: ‎B00GZL7BO6
Herausgeber: ‎Piper ebooks; 4. Edition (11. August 2014)
Dateigröße: ‎2.228 KB
Seitenzahl der Printausgabe: ‎320 Seiten

3 von 5 Schmetterlingen
3 von 5 Schmetterlingen
%d Bloggern gefällt das: