Falsche Vorbilder – Wie Influencer uns und unsere Kinder manipulieren

von Alicia Joe mit Sabine Winkler

20221210 cover vorbilder
© YES Verlag

Zugegeben, ich bin wahrscheinlich nicht die Hauptzielgruppe deses Buches, doch es war auch für mich interessant. Hauptsächlich geht es um Influencer auf Video-Plattformen, welche ich zwar kenne, aber selbst kaum nutze. Daher kann ich mit den genannten Influencern zwar nichts anfangen, dies stört aber keineswegs.

Spannend ist der ganze Hintergrund der Influencer-Tätigkeit. Alicia Joe und Sabine Winkler haben gut recherchiert und schaffen es, ohne erhobenen Zeigefinger etwas Realität in die Scheinwelt der Influencer zu bringen. Insbesondere die Kapitel um FamilienVlogs und TravelVlogs haben hinter die scheinbar idyllische Fassade blicken lassen.

Das Buch ist gut geschrieben, an einigen wenigen Stellen wirkt es etwas trocken. Ein ausführliches Glossar erläutert die „Fachbegriffe“ aus der Influencerwelt. Es stellt sich wie so oft die Frage, ob das Buch es schafft, Leser zum Nachdenken zu animieren. Ich denke, der ein oder andere Leser könnte sich hier wiedererkennen.

„Falsche Vorbilder – Wie Influencer uns und unsere Kinder manipulieren“ ist ein gutes Buch, welches ich auch Personen weiterempfehlen kann, die mit Social-Media nicht viel zu tun haben. Es gibt einen guten Einblick in diese Welt.

Ich danke Literaturtest und dem YES Verlag für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars.

Das Buch hat 288 Seiten (ISBN: 978-3-96905-196-2) und ist über die bekannten Online-Plattformen sowie den örtlichen Buchhandel zu beziehen.

4 von 5 Schmetterlingen
4 von 5 Schmetterlingen
%d Bloggern gefällt das: