Klappohrkatze – Wie ich vom Katzenhasser zum Dosenöffner wurde

von Peter Gethers (Originaltitel: „The Cat Who Went to Paris“ // Übersetzung: Katharina Kramp)

20180727 rezensionPeter konnte Katzen noch nie leiden. Trotzdem schenkt ihm seine Freundin eine Katze. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Genau an dieser Stelle sollte man sich noch einmal den Buch-Untertitel ansehen: „Wie ich vom Katzenhasser zum Dosenöffner wurde“ klingt jetzt nicht gerade danach.

Es handelt sich hier nicht um eine Geschichte, wie sich Mensch und Katze langsam annähern. Es geht um eine Katze, welche von ihrem Besitzer auf Reisen mitgenommen wird, und dabei erleben sie einige „Abenteuer“.

Schwerpunkt des Buches ist jedoch Peter und sein unruhiges Leben. Dabei wird alles nur sehr oberflächlich dargestellt, und weder die Charaktere noch die geschilderten Ereignisse haben Tiefe. Emotionen erzeugen kleine Passagen aus dem Handeln der Katze, die jeder Katzenbesitzer nachempfinden kann.

Das Buch hat meine Erwartungen nicht erfüllt, hier hätte ich besser einen Blick auf den Originaltitel geworfen, dieser gibt den Inhalt realistischer wider. Bei „Klappohrkatze – Wie ich vom Katzenhasser zum Dosenöffner wurde“ handelt es sich um den ersten Teil einer Reihe.

Verlag: Bastei Lübbe Taschenbuch
Seiten: 221
Vollständige Taschenbuchausgabe 2011
ISBN: 978-3-404-60245-2

2 von 5 Schmetterlingen
2 von 5 Schmetterlingen
%d Bloggern gefällt das: