Die Lebenden und die Toten

von Nele Neuhaus

Dieser Fall von Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff ist verzwickt und nicht einfach zu lösen. Eine alte Frau wurde bei dem Spaziergang mit dem Hund erschossen, eine weitere Frau wird in der Küche vor den Augen der Enkeltochter ebenfalls ermordet. Beide Frauen waren beliebt, und niemand kann sich erklären, warum es jemand auf sie abgesehen haben sollte. Weiterlesen „Die Lebenden und die Toten“

Advertisements

Wer im Dunkeln bleibt

von Deborah Crombie (Titel der Originalausgabe: „To Dwell in Darkness“)

Ein neuer Fall für Superintendent Duncan Kincaid und gleichzeitig sein erster auf seinem neuen Posten. Mit den neuen Kollegen begibt er sich auf die Suche nach den Hintergründen eines Bombenanschlags am Londoner St. Pancras Bahnhof. Das Mitglied einer Protestgruppe, Ryan Marsh, soll eine Phosphor-Granate gezündet haben. Scheinbar ein einfacher Fall, aber nur scheinbar. Weiterlesen „Wer im Dunkeln bleibt“

Die vergessenen Worte

von Liz Trentow (Titel der Originalausgabe: „The Forgotten Seamstress“)

Es beginnt mit Kassetten aus dem Jahr 1970. Die Aufnahmen stammen von Patricia Morgen, die im Rahmen ihrer Forschungsarbeit Maria Romano interviewt. Die alte Frau erzählt von ihrer Kindheit und Jugend sowie von ihrer großen Liebe – welche „prominente Person“ dies ist, verrate ich hier noch nicht. Doch kann man einer Insassin einer Nervenheilanstalt glauben, oder ist ihre Geschichte reine Fantasie und Realitätsferne, wie die behandelnden Ärzte behaupten? Ihre große Leidenschaft sind Näharbeiten. Weiterlesen „Die vergessenen Worte“