Danke, ich brauche keinen Sitzplatz

Das neue Tagebuch der Marie Sharp
von Virginia Ironside (Originaltitel: „Yes! I Can Manage, Thank You!“ // Übersetzung: Sibylle Schmidt)

20180727 rezensionIm Januar beginnt die fast 67-jährige Marie Sharp ein neues Tagebuch. Gleich zu Beginn trägt sie ihre „guten Vorsätze“ ein, und schon bald erfährt der Leser mehr von ihr. Marie bekommt einen neuen Untermieter, gesundheitliche Probleme und einen Facebook-Account.

Im Stil eines Tagebuchs geschrieben, verfolgt der Leser ein Jahr im Leben der Marie Sharp. Mit vielen Ereignissen geht es mit viel Humor von Monat zu Monat. Ein nettes Gimmick sind dabei eingestreute Zitate aus dem „Hetzkurier“, welche stark an gewisse Zeitungen erinnert. Manchmal sind diese auch der einzige Eintrag an einem Tag.

Ansprüche an Spannung oder ein tieferes Eintauchen in die Figuren darf der Leser jedoch nicht haben. Der Schreibstil kann als locker flockig beschrieben werden. Marie Sharp und ihre Familie sowie Freunde sind nette Charaktere, aber auch nicht mehr.

Dieses Buch gehört zur Marie-Sharp-Reihe von Autorin Virginia Ironside. Man kann es ohne Vorkenntnisse der anderen Teile lesen.

Verlag: Goldmann Verlag
Seiten: 368
1. Auflage Taschenbuchausgabe September 2017
ISBN: 978-3-442-48599-4

3 von 5 Schmetterlingen
3 von 5 Schmetterlingen

 

Werbeanzeigen

Willkommen in der Bürohölle!

Von schrecklichen Chefs, fiesen Kollegen und unfähigen Untergebenen
herausgegeben von Heike Abidi und Anja Koeseling

20180727 rezensionHier handelt es sich um ein humorvolles Buch, welches dem Leser Einblicke in die verschiedensten Bürobereiche und entsprechenden Charaktere bietet. Neben den Erzählungen und Berichten, die mit großer Wahrscheinlichkeit einen wahren Kern haben, gibt es Beschreibungen über die verschiedenen Chef- oder Bewerbertypen. Dabei erhält der Leser auch Tipps, wie er mit diesen Typen umgehen kann. Weiterlesen „Willkommen in der Bürohölle!“

Die Lavendelschlacht

von Michaela Thewes

20180727 rezensionSeit sechs Jahren leben Annette und Thomas in einer glücklichen Beziehung – glaubt Annette jedenfalls. Da Thomas ihr noch keinen Heiratsantrag gemacht hat, will sie dies nun übernehmen. Doch Thomas möchte nicht heiraten, und als Annette ihn mit einer anderen Frau sieht, ist die Trennung beschlossene Sache. Beide wollen jedoch in ihrer liebevoll hergerichteten Wohnung bleiben und versuchen mit allen Mitteln, den Partner zu vertreiben. Weiterlesen „Die Lavendelschlacht“