Gestohlene Träume

von Nora Roberts (Originaltitel: „Three Fates“ // Übersetzung: Margarethe van Pée)

20180727 rezensionTia Marsh ist Expertin für griechische Mythologie. Nach einer Lesung trifft sie auf Malachi Sullivan. Sein Interesse gilt der Suche nach drei verschollenen Götterstatuen. Eine von ihnen gehörte Tias Ururgroßvater, und der Legende nach ist diese Figur mit der Luisitania untergegangen. Allerdings möchte nicht nur Malachi die Statuen haben, und die andere Person ist bereit, über Leichen zu gehen.

Hier erwartet den Leser ein Auf und Ab der Gefühle. Langsam baut sich Spannung auf, welche bis zum großen Finale andauert. Zusammen mit den Hauptcharakteren erlebt man die Suche und die Geschehnisse, was für eine enge emotionale Verbindung sorgt. Natürlich kommt auch die Romantik nicht zu kurz, sie nimmt der Suche nach den Figuren aber keinen Raum, der Schwerpunkt der Geschichte sind die verschollenen Götterstatuen.

Ein guter Schreibstil sorgt für ein entspanntes Lesen. Tia, Malachi und ihr langsam anwachsendes Team sind gut ausgearbeitet. Sie nehmen den Leser mit auf ihr großes Abenteuer. An den richtigen Stellen platzierte Wendungen lassen keine Langeweile aufkommen, und das Buch ist viel zu schnell ausgelesen. Bei mir löste die Geschichte an vielen Stellen ein gutes Kopfkino aus. Ein wunderbares Buch.

Verlag: Diana Verlag
Seiten: 496
3. Auflage Vollständige deutsche Taschenbuchneuausgabe 08/2012
ISBN: 978-3-453-35664-1

5 von 5 Schmetterlingen
5 von 5 Schmetterlingen

 

Der Kuss

von Olivia Kleinknecht

20191222 cover der kuss
© Olivia Kleinknecht

Eine einsame 90-jährige Frau besitzt alte Briefe, die ihr einst der berühmte Regisseur Angelotti geschrieben hat. Darin berichtet er von seinen Eskapaden und Misserfolgen. In diesen Briefen wird dessen spezieller Charakter deutlich. Die alte Dame hat bereits mit ihrem Leben abgeschlossen, und neben dem Fernseher sind die Briefe Angelottis ihr einziger Lebensinhalt. Weiterlesen „Der Kuss“

UNTERLEUTEN

von Juli Zeh

20180727 rezensionDas kleine brandenburgische Dorf Unterleuten scheint nach außen wie ein kleines ruhiges Idyll fernab von der Hektik einer großen Stadt. Die Bewohner sind eine bunte Mischung aus Einheimischen und Zugezogenen. Als eine Investmentfirma ausgerechnet in Unterleuten einen Windpark bauen möchte, sorgen nicht nur dieser, sondern auch alte Konflikte zwischen den Bewohnern für Brennstoff. Weiterlesen „UNTERLEUTEN“