Die Sonnenschwester

von Lucinda Riley (Originaltitel: „The Sun Sister“ // Übersetzung: Sonja Hauser, Kapitel 1 – 31 / Sibylle Schmidt, Kapitel 32 – 41 / Ursula Wulfekamp, Kapitel 42 – 53)

20180727 rezensionElektra d’Aplièse ist ein erfolgreiches Top-Modell und führt ein Leben in Saus und Braus. Doch vieles ist nur Fassade, Elektra übersteht die Tage nur dank Alkohol und Drogen. Als sie auf eine Frau trifft, die behauptet, ihre leibliche Großmutter zu sein, kommt Elektra an einen Wendepunkt. Wie ihre Schwestern ist sie adoptiert und erfährt nun von ihren Wurzeln. Im Jahr 1939 fährt Celily Huntley-Morgen zu ihrer Tante Kiki nach Kenia. Dort findet sie nicht nur eine Heimat, sondern auch ein neugeborenes Baby am Waldrand. Weiterlesen „Die Sonnenschwester“

Das Leben ist zu kurz für Irgendwann

von Ciara Geraghty (Originaltitel: „Rules of the Road“ // Übersetzung: Sibylle Schmidt)

20210314 cover leben
© Goldmann Verlag

Iris ist schwer krank und beschließt, ihr Leben heimlich in der Schweiz zu beenden. Ihre Freundin Terry findet durch Zufall heraus, dass Iris bereits aufgebrochen ist. Terry macht sich auf den Weg und holt Iris am Hafen von Dublin ein. Iris ist allerdings nicht Terrys einzige Sorge. Mit im Auto sitzt ihr demenzkranker Vater, der nun mit auf die Reise in die Schweiz kommt. Weiterlesen „Das Leben ist zu kurz für Irgendwann“

Die Mondschwester

von Lucinda Riley (Originaltitel: „The Moon Sister“ // Übersetzung: Sonja Hauser)

20180727 rezensionTiggy d’Apelièse wurde wie ihre Schwestern von Pa Salt adoptiert. Als dieser stirbt, erhält sie einen Brief von ihm. Sie soll nach Granada zu den sieben Hügeln von Sacromonte fahren. Als sie dort ankommt, erfährt sie die Geschichte der berühmten Flamenco-Tänzerin Lucía, welche ihre leibliche Großmutter war. Weiterlesen „Die Mondschwester“