Spurenlabyrinth

von Angela Planert

rezension

Im Leben des zehnjährigen Milan gab es mehrere Schicksalsschläge. Kaum scheint das Glück in sein Leben zu treten, gibt es wieder Rückschritte. Kolja arbeitet für den Menschenhändler Jurij. Schon bald stellt Kolja fest, dass dessen Spitzname „der Grobian“ nicht von ungefähr kommt. Lange bleibt unklar, was Kolja mit der Geschichte um Milan zu tun hat. Weiterlesen „Spurenlabyrinth“

Advertisements

Zerbrochen

von Michael Tsokos mit Andreas Gößling

rezension

Rechtsmediziner Dr. Fred Abel erhält in Berlin Besuch von seinen zwei Kindern. Erst vor kurzer Zeit hat er die 16.-jährigen Zwillinge kennengelernt und sie zu sich nach Berlin eingeladen. Doch statt einer schönen, gemeinsamen Zeit erlebt Abel einen Albtraum. Seine Kinder wurden entführt. Es ist nicht leicht, irgendwelche Spuren zu finden. Dr. Abel und seine Mitstreiter wissen nicht, in welche Richtung sie ermitteln müssen. Zu viele Spuren und Überlegungen führen in Sackgassen, und die Zeit arbeitet gegen sie. Weiterlesen „Zerbrochen“

Todesmärchen

von Andreas Gruber

rezension

Der Mörder hat auf seinem Opfer ein seltsames Zeichen, welches niemand deuten kann, hinterlassen. Es folgen weitere Morde, jeweils mit einem anderen Zeichen. Profiler Maarten S. Sneijder und Kommissarin Sabine Nemez können nur den Spuren des Mörders folgen, ohne diesem gefährlich nahe zu kommen. Piet van Loon ist Insasse eines Gefängnisses für geistig abnorme Verbrecher. Dort trifft er auf die Psychologin Hannah, welche seine Therapiegruppe leitet. Piet scheint zu wissen, welches Spiel der Mörder mit dem Ermittlerteam spielt.

Weiterlesen „Todesmärchen“