In seiner Hand

von Nicci French (Originaltitel: „Land of the Living“ / Übersetzung: Birgit Moosmüller)

rezension

Abbie Devereaux erwacht mit Kopfschmerzen. Es ist dunkel, und sie merkt, dass sie eine Kapuze auf dem Kopf und eine Schlinge um den Hals hat. An Armen und Beinen ist sie gefesselt. Unter diesen Umständen ist an eine Flucht nicht zu denken. Sie ist in den Fängen eines Psychopathen. Durch einen Zufall gelingt Abbie die Flucht. Aber niemand glaubt ihr die Entführungsgeschichte, da sie sich immer schon gerne in der Opferrolle gesehen hat, wird das Erlebnis als Suche nach Aufmerksamkeit gedeutet.

Weiterlesen „In seiner Hand“

Advertisements

Flugangst 7A

von Sebastian Fitzek

rezension

Um seiner Tochter Nele bei der Geburt ihres ersten Babys beizustehen, überwindet der Psychiater Mats Krüger seine Flugangst und sitzt an Bord eines Langstreckenfluges von Buenos-Aires nach Berlin. Doch schon bald merkt Mats, dass er vor den falschen Gefahren eines Fluges Angst hatte. Denn die gefährlichste Waffe an Bord ist der Mensch selbst.

Weiterlesen „Flugangst 7A“

Der Fluch der sechs Prinzessinnen – Schwanenfeuer

von Regina Meißner

rezension

Prinzessin Estelle wurde verflucht. Tagsüber ist sie ein wunderschöner Schwan, nachts besitzt sie wieder ihre menschliche Gestalt. Einsam lebt sie in einem See mitten im Wald, verborgen vor der Welt. Eines Tages liegt der Jäger Ayden am See auf der Lauer. Sie lernen sich durch besondere Umstände kennen, und er wird Estelle auf ihrer Suche nach der Erlösung von dem Fluch begleiten. Weiterlesen „Der Fluch der sechs Prinzessinnen – Schwanenfeuer“