SKIN

von Veit Etzold

rezension

Christian König ist ein junger Unternehmensberater, der eine große Karriere vor sich hat. Sein Leben gerät jedoch aus der Spur, als er einen Link zu einem Video erhält. Eine grausam aussehende Wasserleiche treibt in einem Swimmingpool. Doch die Polizei wird ihm nicht helfen, im Gegenteil. Dieses und weitere Videos wurden alle von Christian Königs Account verschickt. Weiterlesen „SKIN“

Advertisements

Nr. 13

von Laura Wulff

rezension

In der Kölner Bruchstraße Nr. 13 leben aus der Haft entlassende Männer. Sie sind pädophile Straftäter und somit in der Nachbarschaft unerwünscht. Dann beobachtet eine alte Frau aus dem Nachbarhaus, wie in Nr. 13 eine Frau ermordet wird. Doch Kriminalkommissar Daniel Zucker kann aufgrund dieses Hinweises nicht ermitteln. Zudem gibt es noch eine Frauenleiche, welche in der Mikwe, einem jüdischen Ritualbad, gefunden wurde. Hat diese Tote eventuell etwas mit dem beobachteten Mord zu tun?

Weiterlesen „Nr. 13“

Die Mitternachtsrose

von Lucinda Riley (Originaltitel: „The Midnight Rose“ / Übersetzung Sonja Hauser)

rezension

Die Schauspielerin Rebecca Bradley hat eine Rolle in einem Film erhalten, dessen Geschichte in den 1920er-Jahren spielt. Drehort ist ein altes Herrenhaus im englischen Dartmoor. Die dortige Abgeschiedenheit tut ihr gut, da die Medien Rebecca nach ihrer angeblichen Verlobung nicht mehr in Ruhe lassen. Überraschenderweise ähnelt Rebecca in ihren Kostümen Lady Violet, der Großmutter des Hausherrn. Dann taucht der Inder Ari Malik auf. Dieser wandert auf den Spuren seiner Urgroßmutter, und es beginnt für beide eine Reise in eine dunkle Vergangenheit. Weiterlesen „Die Mitternachtsrose“