Die schöne Diva von Saint-Jacques

von Fred Vargas (Titel der Originalausgabe: „Debout les morts“)

Ein Baum, der plötzlich in ihrem Garten steht, macht der Sängerin Sophia Angst. Wo kommt er her? Niemand will ihn gepflanzt haben. Dann verschwindet Sophia spurlos. Ihre Nachbarn beginnen auf eigene Faust nachzuforschen, wo sie geblieben ist. Da die drei Nachbarn die Vornamen Marc, Mathias und Lucien tragen, bekommen sie den Spitznamen „Die drei Evangelisten“ verpasst. Sie stoßen auf einen alten Hass, und es folgen weitere Morde.

Der Roman plätschert ohne große Höhen oder Tiefen vor sich her. Auch kommt keine richtige Spannung auf. Mehr kann dazu schon fast nicht geschrieben werden, denn das Buch hat nicht überzeugt. Die Geschichte an sich hatte ihren Reiz und hätte sich zu einem spannenden Roman entwickeln können. Vielleicht finden andere Leser einen besseren Zugang zu dem Buch und haben ihren Spaß am Roman.

2 von 5 Schmetterlingen
2 von 5 Schmetterlingen
Advertisements